Banner
Zum Staudengärtner nach Marbeck

Zum Staudengärtner nach Marbeck
:

Download als GPX Datei

Distanz: Kilometer

 

 co2.2021.0012ALstaudeng

 

Heute ist wieder ein besonderer Gärtner unser Ziel. Seit Jahren versorgen wir uns mit seltenen Stauden von der Staudengärtnerei Stade in Marbeck. Für mich hat diese Gärtnerei die größte Auswahl an Pflanzen in der Region.

Von Rhede aus ist es ein schöner Nachmittagsausflug. Die Strecke dorthin führt uns zum größten Teil über die klassichen Radwege (inclusive der neuen Knotenpunktrouten). Leider ist die Verkehrsdichte jetzt dort während der Pandemie recht hoch. 

Auch Einkehrmöglichkeiten gibt es nicht, deswegen haben wir uns den Kaffe selbst mitgebracht.

An Flüssen und Bächen zum Niederrhein

An Flüssen und Bächen geht die Fahrt in Richtung Niederrhein
:

Download als GPX Datei

Distanz: Kilometer

 

co2021.008

 

Bei schönenm Wetter geht die Fahrt von Rhede über Krechting zum Niederrhein. Unterwegs habe ich den ersten Knotenpunkt des neuen Systems für den Kreis Borken entdeckt.Lange Zeit folgen wir dem Woorter Bach, die in Krechting in den Pleystrang mündet.Er entspringt in der Dingedener Heide und hat jetzt zum Ende des Winters auch viel Wasser. Auf unserer Fahrt überqueren wir auch die Bocholter Aa ind die Issel. Vom Aussichtsstand in der Dingdener Heide gibt es einen guten Überblick über das Naturschutzgebiet. An der Küningsmühle geht es dann weiter an den Störchen vorbei zum Ringenberger Schloss. Über Hamminkeln und Loikum die Steigung an der ehemaligen Bocholter Mülldeponie hoch wieder in Richtung Rhede.

Seen, Störche und Windmühlen

Ein abwechslungsreiche Runde zum Start in die Fahrradsaison
:

Download als GPX Datei

Distanz: Kilometer

Co2021.007

Eine interessante Tour zum Start in die Fahrradsaison. Los ging es an der Kettlerstrasse in Rhede mit großen Schneebergen. Über Büngern fuhren wir ins Naturschutzgebiet kleine Dingdener Heide. Von dort in Richtung Hamminkeln, Wertherbruch und Werth. Der Pendesee, den man auf einem tollen Radweg umfahren kann, ist im Laufe der letzten Jahre immer größer geworden und lädt zu Wassersportaktivitäten ein. Am großen Industriegebiet vorbei weiter in Richtung Aasee immer an der Trasse der B 67 entlang. Durch die Hohenhorster Berge ging es dann zum Ausgangspunkt nach Rhede zurück.

Freitags zum Bauernmarkt nach Loikum

Der Bauernmarkt in Loikum ist für seine guten niederrheinischen Produkte bekannt. Am Tag unseres Besuches waren nur wenige, aber disziplinierte Personen dort. In Coronazeiten bieten die Landfrauen keinen Kaffee an. Auf dem Rückweg über die Dingdener Heide haben wir uns da Storchennest mit den Jungen angesehen.
:

Download als GPX Datei

Distanz: Kilometer

Die Freitagstour in die Region, zum Bauernmarkt nach Loikum. Dort gibt es immer frische Produkte vom Land

uebers34


 Komoot_Basis.png


  Kontakt

    AL2

Albrecht Liesmann
albrecht.liesmann@velonavi.de